Vorstellung des Vereins

Zweck des Vereins ist die Ausübung des aktiven Wassersportes vom Segeln, Motorboot bis Kleinbootsport unter der Wahrung seemännischen Tradition. Neben der sportlichen Betätigung, die vornehmlich der Gesundheit und Erholung der Mitglieder dient, sollen der Gemeinsinn und Geselligkeit gepflegt werden. Der Verein sieht in der sportlichen Ausbildung seiner Mitglieder, vor allem der jugendlichen Mitglieder seinen Schwerpunkt. So steht es in der Satzung vom 23. April 1966 wo sich der Verein noch „Bootssportverein Dangast“ nannte. Der jetzige Name wurde auf der Jahreshauptversammlung am 07.11.1966 beschlossen.


In einem Schreiben vom 12.11.1966 an das Registergericht beim Amtsgericht Varel wurde dieses Aktenkundig gemacht.

slider 1


Die Vereinsmitglieder waren immer handwerklich aktiv. So wurde die erste feste Steganlage selber gebaut, die Dalben wurden mit einer selbstgefertigten Ramme in den Boden gerammt. Dieser Steg wurde erst in den 90 Jahren durch einen selbstgebauten Schwimmsteg aus Aluminium mit Schwimmern aus PE –Rohren ersetzt. Die ersten Schwimmsteg des Vereins die zwischen den A-Dalben schwammen waren Fenderstege aus der aus der Seeschleuse Wilhelmshaven. Diese wurden durch selbstgebaute Holzstege mit Schwimmern aus PE-Rohren Ende der70er Jahre ersetzt. Mitte der 80 Jahre wurde die neue Hafenanlage mit den Dalben aus Rundprofilen gerammt, hierdurch konnten weitere 12 Liegeplätze geschaffen werden. Bis 2008 wurde die heutige Steganlage aus Aluminiumprofilen und Schwimmern aus PE-Rohren nach und nach umgebaut und fertiggestellt. Aber es werden laufend weitere Verbesserungen und Ergänzungen vorgenommen.


Die schwimmende Sanitäranlage mit dem darin integriertem Auffangbehälter für das Schmutzwasser wurde nach langen hin und her mit den Deichband und der unteren Wasserbehörde genehmigt und im Winter 1993 bis Frühjahr 1994 in Eigenleistung gebaut dann  auf dem Seeweg von Varel nach Dangast geschleppt wo sie dann auch gleich in Betrieb genommen wurde. Darum bittet der Verein Sparsam mit Wasser in dem Gebäude umzugehen, da dies alles kostenintensiv abgefahren und entsorgt werden muss.


Da sich der Verein auch die Geselligkeit zusätzlich zur sportlichen Aktivität mit in das Pflichtenheft geschrieben hat wurde auch eine „Partyplattform“ gebaut die bereits erweitert wurde und auf der hervorragende Feste und Zusammenkünfte stattfanden.


Zusätzlich zu den gepachteten Wasserflächen der schwimmenden Anlage hat der Verein noch Plätze an der Kaje gepachtet. Im Zuge der Erneuerung der Spundwand plant der Verein hier auch einen Schwimmsteg anzuordnen.

Vorsitzende seit der Gründung:

April. 1966 bis Nov. 1966  Heinz Bähren 
Nov. 1966 bis Jan. 1969 Heinz Behrend
Jan. 1969 bis Jan. 1970 Oskar Bohlen
Jan. 1970 bis Nov. 1973 Heinz Bähren
Nov. 1973 bis Nov. 1978 Irmgard Kowatzky
Nov. 1978 bis Nov. 1993 Erwin Buscher
Nov. 1993 bis Okt. 1994 Heinrich Diepenbrock (verstorben in der Amtszeit)
Nov. 1994 bis heute Lars Diepenbrock

Noch heute gehören dem Verein einige Mitglieder aus dem Gründungsjahr an. Das Gründungsmitglied Werner Müller wird immer noch als aktives Mitglied geführt. Über die Hälfte der aktiven Mitglieder kommen aus Varel und näheren Umgebung. Das entfernteste Mitglied wohnt in Viernheim. Dies liegt auch an der besonderen Lage des Vereins mit dem Künstlerdorf Dangast mit seinem besonderen Flair. Der JYC Dangast Varel e.V. freut sich auf interessierte Mitglieder.

Unsere Satzung in der aktuellsten Form finden Sie hier (klick).

 

Das Vereinsprofil zum Download

- Der Jade Yacht-Club Dangast-Vare e.V. im Profil

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Beachten Sie bitte auch unsere Datenschutzerklärung im Impressum. Klicken Sie auf den Button "Mehr Informationen & Datenschutzerklärung" für weitere Auskünfte.
Weitere Informationen & Datenschutzerklärung Ok Ablehnen